Veranstaltungen im November

Wir rufen dieses Mal die Wochen des Handwerks aus. Von solidem Schweißen, über virtuose Nachwuchsfilme und queeren Strickwaren bis hin zu gekonnter Kunst. Da ist alles dabei, was den Freizeit-homo-faber erfreut.


Feiern und dabei gleichzeitig was für das Klima tun? Das könnt ihr am Samstag, den 15.11. im Pathos! Unter dem Motto „Tanz und Tafelrunde“ veranstalten rehab republic e.V. und Wannda e.V. dort den dritten Clubmob. Die Einnahmen des Abends gehen zu 100% in Energiesparmaßnahmen – je mehr gefeiert wird, desto besser für das Klima.

 

Wannda meets Clubmob – eine Tafelrunde mit Tanz um die Ressourcen

Pathos München, Dachauer Straße 110d

Samstag, 15.11, ab 20:00 Uhr Info-Teil, ab 22:00 Uhr Party

Eintritt: 5€ für die Party (Info-Teil frei)

 


Cineasten unter euch, aufgemerkt! Am 16.11. startet in München das Filmschoolfest. Ausgewählte Produktionen bedeutender Filmschulen aus aller Welt reichen dort die Beiträge ihrer StudentInnen ein, damit ihr sie auf der Leinwand bestaunen könnt. Geheimtipps garantiert!

 

Filmschoolfest Munich

Sonntag, 16.11. bis Samstag, 22.11.

Hier geht es zu Programm und Tickets.

 


Handwerklich wird es dann am Samstag, den 22.11. Dort habt ihr die Wahl ob zwischen Siebdruck und Schweißen. Basis-Skills könnt ihr bei der Werkbox-3 erwerben. Man weiß ja nie, wozu es mal nützlich sein kann!

 

Siebdruck Einführungskurs

Samstag, 22.11., 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Teilnahmegebühr: 45€

 

Grundkurs Schweißen

Samstag, 22.11. 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Teilnahmegebühr: 50€

 


„Das Rezept lautet: Private und öffentliche, weibliche und männliche, harte und weiche Schichten vermischen, mit einer Portion Ironie würzen, sehr heiß genießen.“ – so wird der Abend „Queergestrickt“ des Gender Salons mit den Rausfrauen beschrieben, die den öffentlichen Raum mit Strickwaren verschönern. Die einzige Frage, die da bleibt: Wann findet das statt? Am 26.11. um 20:00 Uhr in der Glockenbachwerkstatt.

 

Queergestrickt: Die Rausfrauen

Glockenbachwerkstatt, Blumenstraße 7.

Mittwoch, 26.11. um 20:00 Uhr

 

 


Künstlerisch geht es weiter am 28.11.: Dort stellen Helene Roth und Helena Pooch ihr Projekt Stadtäquivalente vor. Zwei Städte – Zwei Menschen Ein Ort – Sein Aquivalent. Ein Projekt. So viel sei verraten: Es geht um Stadt, Stadtpläne, München, Paris, Fotos und Kunst.

 

STADTÄQUIVALENTE: EIN PROJEKT

Nutrion, Rosa-Bavarese-Straße 3

Vernissage am Freitag, 28.11. um 19:00 Uhr

 


FL, Foto: AK

Kommentar schreiben

Kommentare: 0