Veranstaltungen in München Ende Februar und Anfang März

In den nächsten zwei Wochen heißt es Müdahale ve Aydınlatma, mit unerschrockenen Demonstrationen und vielschichtigen Veranstaltungen.


Am Samstag, 28.2., will eine Mischung aus christlichen FundamentalistInnen, Reaktionären und Rechten eine sogenannte »Lichterkette für die Ungeborenen« veranstalten. Es gibt eine Demonstration »Gegen den Schweigemarsch von christlich-fundamentalistischen Irrlichtern«, um diese haarsträubende Veranstaltung zu stören.


Demonstration »Break the Silence, break the Chains! Gegen den Schweigemarsch von christlich-fundamentalistischen Irrlichtern«

Maxmonument, anschließend Zug zum Odeonsplatz

28.2.2015, 17.45 Uhr


Es wird immer dreister: Am Dienstag, 3.3., veranstalten Neonazis anlässlich des NSU-Prozesses eine Kundgebung vor dem Justizzentrum. Auch hier gibt es eine Gegendemonstration unter dem Motto »Verherrlichung des NSU-Terrors verhindern«.


Demonstration »Verherrlichung des NSU-Terrors verhindern«

Nymphenburger Str., Ecke Sandstr.

3.3.2015, 8 Uhr


Kommen wir zu erfreulicherem Müll. In Münchens Wäldern, Wiesen und Flussauen sammelt sich das Jahr über viel Unrat an. Deswegen finden am Samstag, 7.3. und Samstag, 14.3. an vielen Orten »Ramadamas« statt. Der AWM, Abfallwirtschaftsbetrieb München, unterstützt diese Aufräumaktionen mit Equipment und Brotzeitzuschuss. Wer mit aufräumen mag, wende sich an die jeweiligen OrganisatorInnen, hier zu finden.


»Ramadama« Aufräumaktionen

An verschiedenen Orten

7.3. und 14.3.2015


Am Dienstag, 10.3., heißt es »Aufklären + Einmischen / Müdahale + Aydınlatma«. Alia Sembol von NSU-Watch berichtet über den aktuellen Stand in Sachen NSU, NSU-Prozess und den Rassismus gegen die Angehörigen der Opfer.  Sie wird auch die wichtige Arbeit unabhängiger BeobachterInnen wie NSU-Watch beschreiben.


Vortrag »Aufklären + Einmischen / Müdahale + Aydınlatma«

Tröpferlbad, Thalkirchnerstr. 102

10.3.2015, 19.30 Uhr
Eintritt: 2,50 Euro


Mithilfe der Psychogeographie lassen sich urbane Räume auf ungewohnte, unvoreingenommene Art entdecken. Eine psychogeographische Exkursion zur Moschee in Freimann veranstaltet die Lothringer13 am Samstag, 14.3. Spannend!


Psychic Geographies: Ausflug zur Moschee in Freimann

Treffpunkt: Florida, Lothringer Str. 13

14.3.2015, 15 Uhr


AB, Foto: AK

Kommentar schreiben

Kommentare: 0