Veranstaltungen in München im Mai

Im Mai: München ist solidarisch mit Arbeiter_innen und Geflüchteten. Raus auf die Straße, es wird gefeiert!


Wer die internationale Solidarität mal wieder hochleben lassen will, macht sich am 1. Mai, Tag der Arbeit, auf zum Marienplatz. Ab 9.45 Uhr bewegt sich ein Demo-Zug unter dem Motto »Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!« vom Gewerkschaftshaus in Richtung Marienplatz. Dort schließt sich an die Kundgebung ein buntes Familienfest an. Und ab 12.00 Uhr fetzen heiße Ska-, Pop- und Punkbands über die Bühne: beim open-air for free treten u.a. Toula Troubles, Bazzookas und Taige Trece auf. Bis 22 Uhr heißt es zur Feier des Tages also auch in München »Hasta la victoria siempre!«

Übrigens: mit den 1. Mai-Ansteckern des DGB kannst Du am 1. Mai kostenlos den MVV nutzen.

 

Tag der Arbeit, »Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!«

9.45 Uhr vor dem DGB-Haus, Schwanthalerstraße 64

11.00 – 22.00 Uhr: Marienplatz

Eintritt: frei


Das nächste Straßenfest erwartet Dich am 3. Mai: das Bellevue di Monaco und die Glockenbachwerkstatt feiern die Rettung der drei Häuser Müllerstraße 2-6. Dem Gebäudekomplex drohte die Abrissbirne, nun soll dort bald ein Wohn- und Lebensraum für Geflüchtete und ein Café entstehen. Zu den Beats von Bands aus Gambia, Mali und Bayern wird ein Maibaum aufgestellt, es gibt ein Bolzplatz-Turnier, eine transnationale Kochaktion mit Culture Kitchen und einen Biergarten. Mit Leberkäs und Couscous. Und natürlich darf jede_r Speisen mitbringen.


Bellevue di Monaco Straßenfest

Müllerstraße 2-6

3. Mai 2015

Eintritt: frei


Auch im Mai organisiert Alternativ Unterwegs einen Stadtspaziergang der anderen Art. Nach der Altstadt im April ist nun am 8. Mai die Schwanthalterhöhe dran. Gemeinsam ziehen wir los, zeigen Dir nette Ecken und griabige Plätze. Und natürlich ist eine Bier- & Brausepause zum Diskutieren und Kennenlernen eingeplant.


Stadtführung von Alternativ Unterwegs

8. Mai 2015, 17.00 Uhr direkt vor der Galerie in der Ligsalzstraße 11

Eintritt: frei


MW, Foto: AK


Kommentar schreiben

Kommentare: 0